Von:
Claudia Schubert

e-losungen.de

Jeden Tag trägt er das etwa DIN A6 große Buch bei sich. Mal in der Hosentasche, mal im Rucksack. Fast jeder Tag beginnt für ihn mit einer Tasse duftendem Kaffee, während er in dem kleinen Buch liest. „Die Losungen – Gottes Wort für jeden Tag“ sind ihm seit seiner Kindheit bekannt. Jedes Jahr kurz nach Weihnachten erwirbt er eine neue Ausgabe für das kommende Jahr. Viele Ausgaben – versehen mit persönlichen Notizen und Gedanken – stehen in seinem Bücherregal, wie eine Art Lebenstagebuch.

Die so genannten „Herrnhuter Losungen“ bestehen aus einer Sammlung von kurzen Bibeltexten des Alten und Neuen Testaments sowie weiteren thematisch passenden Texten. Für jeden Tag des Jahres wird durch Auslosen ein alttestamentlicher Text festgelegt. Diesem Bibeltext werden durch einen Mitarbeiter der Herrnhuter Brüdergemeine, einer evangelischen Freikirche, ein Lehrtext aus dem Neuen Testament sowie ein dritter Text – ein Gebet oder ein Lied – zugeordnet.

Am 3. Mai 1728 wurde in Herrnhut zum ersten Mal eine Losung für den nächsten Tag ausgelost. Das erste Losungsbuch entstand 1731 und seitdem erscheinen die Losungen ununterbrochen – weltweit. Über alle Grenzen hinweg verbinden sie Menschen verschiedener Konfession und Frömmigkeit miteinander.

Auf seinen Wegen durch den Alltag begleitet ihn das DIN A6 große Buch. Wenn er im Zug sitzt auf dem Weg zu einem wichtigen Termin, liest er die Tageslosung noch mal und sinnt über sie nach. Manchmal kann er dann erleben, dass die Bibelverse eine neue Bedeutung für ihn bekommen. Wenn er Besuche bei Kranken und Trauernden macht, trägt er gerne aus den Losungen vor.

Die aufbauenden Worte lassen die Gegenwart Gottes in die Situation einströmen und stärken für den Alltag. An manchem Tag sitzt er im Cafe und lernt Liedstrophen auswendig, die er in den Losungen entdeckt. Von Zeit zu Zeit notiert er einen neugewonnenen Gedanken in sein Losungsbuch. Auch wenn er die Losungen mal nicht aus seinen Taschen herausnimmt, tut es ihm gut zu wissen, dass er sie jederzeit zur Hand nehmen könnte.